Pastritztaler

Griaß God

Das Vereinslokal – Die Hammerschmiede

Die Hammerschmiede Furth, auch Voithenberghammer genannt, ist eine noch übrig gebliebene und funktionstüchtige Schmiede. Diese wird durch die Mitglieder des Trachtenvereins Pastritztaler betrieben und bewirtschaftet. So kann man jeden ersten Sonntag im Monat in die alte Welt des Schmiedens eintauchen und den Nachmittag im Wirtshaus bei Kaffee und Kuchen genießen. Wer aber noch nicht genug von der Zeit früher hat, kann im Museumstodl alte Maschienen und Arbeitsgeräte betrachten.

Mehr

Neuste Aktivitäten

21. Mai 2018Maibaum nach Auslöse aufgestellt

Am ersten Mai versammelten sich wieder etliche Besucher bei der Hammerschmiede, um beim traditionellen Maibaumaufstellen zuzusehen. Doch bevor dieser aufgestellt […]

Weiterlesen

21. Mai 2018Jugend organisierte Maiandacht

Auch in diesem Jahr organisierte die Jugendleitung unseres Vereins die traditionelle Maiandacht beim Hammerschmiedekreuz. Dazu versammelten sich einige Bürger am […]

Weiterlesen

10. Februar 2018Jugend beim Schlittschuhlaufen

Am Samstag, den 10. Februar, machten sich die Kinder- und Jugendgruppe auf den Weg nach Straubing. Denn zu Weihnachten hatten […]

Weiterlesen

04. Februar 2018Kinderfasching 2018

Am 04. Februar wurden in der Hammerschmiede ausnahmsweise keine Volkstänze getanzt. Denn der Kinderfasching stand auf den Programm. Und so […]

Weiterlesen

13. Dezember 20177. Pastritztaler Christkindlmarkt

Am zweiten Adventswochenende verbreitete sich wieder Weihnachtlicher Flair rund um die Hammerschmiede. Es war wieder viel geboten. Neben den klassischen Waffeln und Glühwein konnte man auch viel handwerkliches, wie Glasblasen oder Krippenbau bestaunen.

Weiterlesen

02. Oktober 2017Kneipenfestival „gemma furth“ 2017

Zum ersten Mal beteiligten sich auch die Pastritztaler beim Further Kneipenfestival „gemma furth“. Dazu lud der Verein in die Hammerschmiede […]

Weiterlesen

16. September 2017Drescherfest 2017

Zahlreiche Besucher lockte das Drescherfest auch in diesem Jahr wieder zur Hammerschmiede. Am Gesamten Geläde war wieder einiges geboten. Angefangen […]

Weiterlesen

11. August 2017Drachensticheinzug 2017

Auch heuer beteiligten sich die Pastritztaler wieder am traditionellen Einzug des Festwirtes, welcher am Freitag, den 11. August statt fand. […]

Weiterlesen

Der Verein – Die Gruppen

Der Verein beherbergt verschiedene Gruppen. Angefangen von der Volkstanzgruppe, über die Kinder- und Jugendgruppe, der Stubenmusik bis hin zu den Goißlschnalzern.

Mehr

Servus auf der Homepage des Heimat- und Volkstrachtenvereins Pastritztaler Schafberg. Der Trachtenverein aus dem Bayerischen Wald, nahe der Tschechischen Grenze. Außerhalb der Grenzstadt Furth im Wald hat sich der Verein im idyllischen Tal der kalten Pastritz niedergelassen. Gegründet wurde er im Jahre 1966. Doch die Pastritztaler waren nicht von Anfang an ein Trachtenverein auch ihren jetzigen Namen bekamen sie erst später. Denn zuerst war es ein vorerst wilder Verein, der auf den Namen „Waldlerbuam Schafberg“ getauft wurde. Doch heute beherbergt der Verein einige verschiedene Gruppen. Von den Tanzgruppen, welche sich in Kinder, Jugend und Erwachsene aufteilen, über die Stubenmusik, bis hin zu den Goißlschnalzern haben die Pastritztaler einiges zu bieten. Auch an Festlichkeiten und Aktivitäten mangelt es das Jahr über nicht. Wenns zur Sommersonnwende hingeht, wird in Schafberg das Johannifeuer entfacht, auch ein Gartenfest gibt es oder das Kirtahutschn. Alle vier Jahre wird ein Drescherfest veranstaltet und jährlich beendet der traditionelle Adventsmarkt Jahr.

Aber da gibt es noch etwas ganz besonderes. Denn das Vereinslokal der Pastritztaler ist eine noch übrig gebliebene und funktionstüchtige Schmiede, welche früher sehr verbreitet waren. Die Hammerschmiede Furth, auch Voithenberghammer genannt. Diese wird durch die Mitglieder betrieben und bewirtschaftet. So kann man jeden ersten Sonntag im Monat in die alte Welt des Schmiedens eintauchen und den Nachmittag im Wirtshaus bei Kaffee und Kuchen genießen. Wer aber noch nicht genug von der Zeit früher hat, kann im Museumstodl alte Maschienen und Arbeitsgeräte betrachten. Also schauen Sie vorbei. Auch über Neuzugänge im Verein freuen wir uns jederzeit.

Um nützliche Funktionen auf der Website bereitzustellen verwenden wir Cookies und Drittanbietersoftware. Datenschutzerklärung »